Home » Haus & Garten » Haushalt » Matratzen » Wie reinige ich meine Matratze richtig?

Wie reinige ich meine Matratze richtig?

So wird die Matratze wieder richtig sauber

Deine Matratze wird jede Nacht auf eine wahrhaftige Belastungsprobe gestellt und nimmt mit der Zeit jede Menge Schweiß, Staub sowie Hautschuppen auf. Auch Flecken trüben das Erscheinungsbild sowie die Hygiene deiner Matratze und manifestieren sich zunehmend in der Schlafunterlage. Wir verraten dir heute, wie du Flecken, Schweiß und Urin mit einfachen Mitteln aus deiner Matratze entfernen kannst und welche Aspekte du bei der Pflege deiner Matratze beachten solltest.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Schweiß-, Urin- sowie Blutflecken sollten möglichst frühzeitig behandelt werden
  • Die regelmäßige Belüftung der Matratze beugt einer Schimmelbildung vor und hält Milben fern
  • Der Matratzenbezug sollte alle sechs bis zwölf Monate bei sechzig Grad gewaschen werden
  • Eine Tiefenreinigung der Matratze sollte von einem fachkundigen Reinigungsservice vorgenommen werden
  • Bei der Tiefenreinigung ist ein Reinigungsverfahren ohne schädliche Chemikalien zu bevorzugen

Die wichtigsten Gründe für die Reinigung deiner Matratze

Zunächst sei erwähnt, dass jeder Mensch im Schlaf mindestens einen Liter Schweiß absorbiert, die direkt an die Matratze abgegeben werden. Ein solch feuchtes Terrain erweist sich als idealer Nährboden für Hausstaubmilben, die insbesondere Allergikern das Leben erheblich erschweren. So machen es sich bis zu 1,5 Millionen Milben, die in Hautschuppen sowie Schimmelsporen sehr gute Nahrungsquelle finden, in deinem Schlafdomizil gemütlich. Doch auch Feuchtigkeit sowie Flecken in der Matratze können deine Schlafqualität nachhaltig beeinträchtigen und unangenehme Gerüche sowie Schimmel begünstigen.

Daher solltest du die Pflege deiner Matratze keinesfalls vernachlässigen und Verschmutzungen möglichst frühzeitig entfernen.

Wie lassen sich Flecken aus der Matratze entfernen?

Schweißflecken

Schweißflecken kannst du am besten entfernen, indem du zunächst eine Mixtur aus Waschsoda und Wasser anrührst. Anschließend lässt du deinen Matratzenbezug über Nacht in der Flüssigkeit einweichen und reinigst diesen am Folgetag noch einmal mit klarem Wasser. Sollte kein Matratzenbezug vorhanden sein, kannst du den Schweißfleck direkt mit Zitronensäure und Essig behandeln und das Gemisch mit einer Bürste einarbeiten. Nach einer Einwirkzeit von rund fünfzehn Minuten kannst du den verschmutzten Bereich nun mit klarem Wasser säubern.

Urin- und Blutflecken

Urin- sowie Blutflecken lassen sich zum Teil nur mit Mühe entfernen und sollten nach Möglichkeit immer dann behandelt werden, wenn sie noch frisch sind. Für die Beseitigung der Blutflecken kannst du entweder eine Natronlauge aus Wasser und Backpulver oder auch eine Mixtur als kaltem Wasser und Salz verwenden. Nun werden die Blutflecken mit dem ausgesuchten Gemisch gründlich eingesprüht und mit einem Tuch sorgfältig eingearbeitet. Abschließend können die Überreste mit einem feuchten Lappen abgetragen werden und die Matratze an der Luft trocknen. Urinflecken kannst du am besten mit einem Gemisch aus Essig und Zitronensaft behandeln, welches auf den verschmutzten Bereich aufgetragen wird und dort trocknen kann. Nun kannst du den Fleck mit einer passenden Bürste aus der Matratze entfernen. Beachte jedoch, dass Urin- sowie Blutflecken sich als besonders hartnäckig erweisen und häufig ein unschöner Rand auf der Matratze zurückbleibt.

Die richtige Lüftung der Matratze ist wichtig

Damit du von einem möglichst hygienischen und sauberen Schlafplatz profitierst, solltest du der Entstehung von Schweißflecken sowie Schimmel gezielt vorbeugen. Wir empfehlen dir, dein Schlafzimmer täglich nach dem Aufstehen zu lüften und darauf zu achten, dass sich die Luftfeuchtigkeit deines Schlafzimmers im Bereich von vierzig bis sechzig Prozent bewegt. Ein passender Lattenrost sowie ein hohes Bettgestell gewährleisten zudem eine optimale Luftzirkulation, sodass Feuchtigkeit gezielt aus der Matratze abtransportiert werden kann. Zusätzlich sollte die Matratze etwa alle zwei bis drei Monate vollständig aus dem Bettgestell gehoben und zum Auslüften hochkant aufgestellt werden.

Eine Tiefenreinigung löst auch festsitzende Verunreinigungen

Sofern die Matratze einen passenden Bezug besitzt, sollte dieser alle sechs bis zwölf Monate bei sechzig Grad in der Waschmaschine gereinigt werden. Wenn deine Matratze nicht mit einem passenden Matratzenbezug ausgestattet ist oder eine Tiefenreinigung benötigst, solltest du einen professionellen Reinigungsservice in Anspruch nehmen. Viele dieser Servicedienstleister sind auf die Reinigung von Matratzen spezialisiert und statten bei Bedarf auch Hausbesuche ab. So musst du keine langen Transportwege in Kauf nehmen, was sich insbesondere bei sehr großen und schweren Matratzen besonders auszahlt. Berücksichtige bei der Wahl des Unternehmens jedoch nicht nur den Preis, sondern auch die Art der Matratzenreinigung. So sind Reinigungsverfahren ohne den Einsatz giftiger Chemikalien ganz klar zu bevorzugen.

Fazit: Eine hygienisch saubere Matratze ist die Basis für einen guten Schlaf

Eine hochwertige und saubere Matratze ist unverzichtbar für einen guten Liegekomfort sowie auch eine ausreichende Schlafqualität. Daher solltest du deine Matratze regelmäßig auf Verunreinigungen überprüfen und auf eine bestmögliche Belüftung deiner Schlafunterlage achten. Bei besonders festsitzenden Flecken sowie hartnäckigen Verschmutzungen ist es jedoch sinnvoll, eine Tiefenreinigung vornehmen zu lassen oder die Matratze gegen ein neues Modell auszutauschen.

Beliebte Matratzen

 
Hersteller/ModellBody-Star Classic LineHiding Sweden EssentialsBadenia Irisette Lotus
TÜV zertifiziertStiftung Warentest Gut (2,5)Bestseller
Preis
185,50 €*
(0)
Preis prüfen*
(0)
164,99 €*
(0)


Eigenschaften
TypKaltschaumTaschenfederkernTonnentaschenfederkern
Anzahl Zonen777
HärtegradH2-H3H2-H3H2-H4
Raumgewicht35 kg/m330 kg/m340 kg/m3
Gesamthöhe20,5 cm21 cm20 cm
Bezug waschbar60°C60°C60°C

  • Hat Dir der Artikel gefallen?
    Dann gib hier deine Stimme ab
Wie reinige ich meine Matratze richtig?
5 (100%) 2 Bewertung[en]

Das könnte Dich auch interessieren

Bildnachweise:  © belchonock / 123rf.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.