Home » Haus & Garten » Koffer & Taschen » Koffer » Koffer packen

Koffer packen - So gehts richtig & platzsparend

Wie packe ich meinen Koffer am besten?

Platzsparend Koffer packen ohne was zu vergessen – mit diesen Tipps & Tricks packst du deinen Koffer richtig. 

Jedes Jahr vor dem Urlaub die gleiche Frage: Wie packe ich meinen Koffer am besten? Was kommt zuerst und was muss ich beachten? Wahllos lospacken kann dazu führen, dass die Hälfte vergessen wird. Aber auch wer zu viel einpackt, bekommt den Koffer am Ende nicht mehr zu oder überschreitet das zulässige Maximalgewicht der Airlines. Besser ist es mit System zu packen. In unserer „Koffer packen“ Anleitung zeigen wir dir alle Tipps & Tricks, wie es richtig und vor allem platzsparend geht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

1. Checkliste - Was muss in den Koffer?

Checkliste Koffer packen

Bevor es ans Packen geht, solltest du dir Gedanken machen, was alles mit muss. Auch wenn es aufwendig klingt, kann es dir beim Kofferpacken enorm helfen. Einerseits vergisst du nichts, andererseits wird auch nicht zu viel eingepackt.  Außerdem hilft es dir, die benötigte Koffergröße vorab auszuwählen. Wer sich nicht die Mühe machen will eine Checkliste selbst zu erstellen, kann hier auch auch vorgefertigte Checklisten für den Urlaub zurückgreifen.

  • Empfehlung: Koffer Testsieger bei Stiftung Warentest

Anzeige

2. Erst sammeln, dann einpacken

Anhand der Urlaubs-Checkliste kannst du alle Sachen zusammensuchen, die du mitnehmen willst. Lege alles auf ein Bett oder Tisch. So hast du den besten Überblick beim Packen, was alles mit muss. Denn nachträglich noch größere Gegenstände wie z.B. Schuhe unterzubringen, ist gar nicht so einfach.

3. Schwere Sachen zuerst

Schwere Sachen zuerst in den Koffer packen

Schwere und große Sachen wie z.B. Schuhe, Lederjacken, Badetücher, Bücher sollten zuerst und auch im unteren Bereich des Koffers (bei den Rollen) eingepackt werden. Wenn der Koffer aufgerichtet wird, drücken die schweren Sachen nicht auf das andere Gepäck. So bleibt alles knitterfrei. Lücken lassen sich mit Kleinteilen auffüllen.

  • Produktempfehlung: Günstige Handgepäckkoffer

Anzeige

4. Klamotten Rollen statt falten

Koffer packen

Um den Koffer platzsparend zu packen, bietet es sich an, Kleidungsstücke zusammenzurollen anstatt zu falten. Dadurch benötigst du nicht nur weniger Platz beim Kofferpacken – deine Klamotten bleiben bei der Rollmethode auch noch faltenfrei.

5. Klamotten vakuumieren

Wenn es in deinem Koffer eng wird, kannst du Klamotten vakuumieren. Besonders bei voluminösen Sachen die viel Patz beim Koffer packen wegnehmen (z.B. Daunenjacken) kann das sinnvoll sein. 

6. Gürtel im Hemdkragen verstauen

Wenn du deinen Gürtel im Hemdkragen transportierst, hat das gleich zwei Vorteile: Einerseits ist der Gürtel platzsparend verstaut, andererseits bleibt der Kragen steif und verknittert nicht. Dieser Trick ist besonders bei Geschäftsreisenden sehr beliebt.

7. Socken in die Schuhe stecken

Um für Socken oder andere Kleinteile keinen unnötigen Platz im Koffer oder Rucksack zu verschwenden, stecke die zusammengerollten Socken einfach in die Schuhe. Ein weiterer Vorteil: du kannst auf Schuhspanner verzichten und sparst Gewicht ein.

8. Flüssigkeiten im Beutel transportieren

Flüssigkeiten wie Haarshampoo, Cremes oder weitere Körperpflegeprodukte sollten in einem verschließbaren Plastikbeutel transportiert werden. Sollte etwas auslaufen, ist nicht gleich das ganze Gepäck betroffen. Um Platz zu sparen reichen für die meisten Urlaube Probepackungen oder Reisegrößen aus der Drogerie vollkommen aus.

Wenn Du nur mit Handgepäck mit dem Flugzeug verreist, musst du noch folgendes beachten:

Erlaubte Flüssigkeiten im Handgepäck

Flüssigkeiten: Verreist du mit dem Flieger und möchtest nur Handgepäck mitnehmen, ist es ohnehin Pflicht, alle Flüssigkeiten in einem verschließbaren Beutel zu transportieren. Dabei darf kein Behälter mehr als 100 ml fassen. Zudem müssen alle Flüssigkeitsbehälter in einen Plastikbeutel mit max. 1 Liter Volumen passen.

Verbotene Gegenstände: Durch die verschärften Sicherheitsmaßnahmen an Flughäfen gelten strikte Regeln für Mitnahme bestimmter Gegenstände im Handgepäck. Neben der Flüssigkeitsbeschränkung (max. 100ml) dürfen grundsätzlich keine waffenähnlichen und spitzen Gegenstände mehr in der Flugzeugkabine mitgenommen werden. Eine Übersicht der verbotenen Gegenstände findest du hier.

9. Als Paar über Kreuz packen

Als Paar über Kreuz Koffer packen

Bei jedem Flug reist die Gefahr mit, dass ein aufgegebener Koffer verloren geht. Packe den Koffer als Paar immer über Kreuz. Sollte ein Reisekoffer verloren gehen, hat zumindest jeder einen Teil seiner Reiseutensilien. So lässt sich die Zeit bis zum Eintreffen des Koffers leichter überbrücken.

10. Überflüssige Gegenstände zu Hause lassen

Bevor du Sachen im Koffer verstaust, die du gar nicht brauchst, solltest du dich in der Unterkunft erkundigen. In vielen Hotels oder Ferienwohnungen gehören Handtücher, Föhn, Bademantel oder auch Shampoo zur Standardausstattung und müssen daher nicht mitgenommen werden

11. Hand- oder Aufgabegepäck

Bei einer Urlaubsreise mit dem Flugzeug mache dir vorher Gedanken, auf was du keinesfalls im Urlaub verzichten kannst. Denn sollte der aufgegebene Koffer verloren gehen, stehst du ohne da. In das Handgepäck sollten immer alle Dinge, die nicht verloren gehen dürfen. Dazu gehören Schlüssel, persönliche Dokumente, Geld, technische Geräte wie Kameras und Smartphones und wichtige Medikamente.

12. Bei der Airline erkundigen

Gerade wenn mehrere Gepäckstücke mitgenommen werden, solltest du dich über die erlaubten Gepäckstücke und Gewichtsgrenzen für deinen Flug erkundigen. Im Regelfall sind 20 kg Aufgabegepäck und ein Handgepäckstück erlaubt. Schaue am besten im Internet bei deiner Airline nach.

13. Koffer markieren

Damit du deinen Koffer am Urlaubsort auf dem Gepäckband sofort wiederfindest, solltest du deinen Reisekoffer markieren. Dafür gibt es spezielle Kofferbänder in allen Farben. Aber auch ein buntes Band oder auffällige Aufkleber können helfen. Und nicht nur du findest deinen Koffer schneller wieder. Durch die Markierung minimierst du die Wahrscheinlichkeit, dass ein anderer deinen Koffer für seinen hält und irrtümlich mitnimmt.

Tipp: Wenn du deinen Koffer individuell selbst gestaltest, ist eine Verwechslung nahezu ausgeschlossen.

  • Haben dir die Tipps zum Koffer packen gefallen?
    Dann gib hier deine Stimme ab

Koffer packen
4.6 (91.11%) 18 Bewertung[en]

Ähnliche Ratgeber

Scout Alpha Safety Light im Test

Gut (4,82 von 5) LED-Lichtstreifen Mitwachsendes Tragegurtssystem Ergonomisch geformtes & belüftetes Rückenpolster Gütesiegel AGR (Aktion Gesunder Rücken) Inklusive Brust- und Hüftgurt Breite und gepolsterte Tragegurte…

Scout Ultra Test

Gut (4.75 von 5) 3 Jahre Garantie AGR-Gütesiegel Ergonomisches Rückenpolster Verschluss mit Rasterfunktion Funny Snaps zum Wechseln Hergestellt aus recycelten PET-Flaschen Hoher Preis Alle Schulranzen…

Scooli Campus Fit Test

Gut (4,0 von 5) 3 Jahre Garantie Fällt leer oder bepackt nicht um Zusätzlicher Reflektor im Verschluss IGR-Gütesiegel (Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/innen e.V.) Höhenverstellbarer Brustgurt Seitentaschen…

Herlitz Midi Plus Test

Gut (4,0 von 5) Schmale Bauform Für zierliche Kinder geeignet Verschluss lässt sich mit einer Hand öffnen Reflektor im Verschluss verbaut Zwei geräumige Seitenfächer Fester…

DerDieDas Ergoflex Test

Gut (4,0 von 5) 3 Jahre Garantie Besonders leicht (nur 800 g) Flexibles Rückenlängenanpassungssystem AGR-Gütesiegel Ergonomisches Rückenpolster Guter Verschluss Keine Reflektoren an den Tragegurten Nicht…

Bildnachweise: © svetlana_cherruty / fotolia.com, © Lumina Images / fotolia.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.