Home » Auto & Motorrad » Auto » Reifen & Felgen » Reifen kaufen was beachten

Reifen kaufen - was ist zu beachten?

Worauf muss ich beim Kauf neuer Reifen achten?

Schritt für Schritt zum neuen Reifen – Diese Tipps solltest Du beim Reifenkauf beachten!

Neue Autoreifen kaufen ist gar nicht so einfach. Welche Größe brauche ich eigentlich? Welche Reifen passen auf mein Auto? Und was bedeuten die Bezeichnungen auf den Reifen? Darf ich dieses Modell überhaupt auf meinem Auto fahren? Alles, was Du beim Autoreifenkauf beachten musst, haben wir dir in unserem Ratgeber zum Autoreifenkauf zusammengefasst.

Neue Reifen kaufen - das musst Du wissen!

Reifen gehören mit zu den sicherheitsrelevantesten Bauteilen bei einem Kraftfahrzeug. Sind sie alt, porös oder ist einfach nur das Profil zu gering, kann das schnell zu einem Unfall führen. Doch auch wenn neue Reifen her müssen, stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Welche Reifen brauche ich? Wir zeigen dir in diesem Ratgeber, auf was Du alles beim Reifenkauf achten musst. Du erfährst auch, wie Du den passenden Reifen für dein Auto findest.

Welche Größe darf ich fahren?

Bevor Du neue Reifen kaufen kannst, musst Du wissen, welche Größe Du benötigst. Am einfachsten ist es, wenn Du die Reifengröße einfach von deinen alten Reifen abliest. Aber auch im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil II) findest Du unter Punkt 15 die zugelassenen Reifengrößen. Bei älteren Fahrzeugscheinen (Zulassung vor 01.10.2005) findest Du die Angaben unter den Ziffern 2.1 und 2.2

Das Autoreifen 1x1 - Begriffserklärungen

Du weißt jetzt, welche Reifengröße Du fahren darfst. Aber was bedeuten eigentlich die ganzen Abkürzungen? Wir erklären dir die Abkürzungen an folgender Beispielgröße:

Reifendimension und Größe

Beispiel: 195/65R15 91V

195 – Reifenbreite in Millimeter

Die erste Zahl ist die Reifenbreite in Millimeter. In unserem Beispiel ist der Reifen 195 mm (19,5 cm) breit.

/65 – Verhältnis Reifenhöhe zu Reifenbreite in Prozent

Der zweite Teil beschreibt das Nenn-Querschnittsverhältnis des Reifens. Einfacher gesagt: die Reifenhöhe beträgt in diesem Beispiel 65% der Nennbreite (195 mm). Das ergibt eine Reifenhöhe von 126,75 mm.

R – Reifenbauart

Das R in der Angabe der Reifendimension bezeichnet die Bauart des Reifens. R steht für Radial. Nahezu alle Reifen werden heutzutage nach dieser Bauart gefertigt

15 – Felgendurchmesser

Die Zahl 15 beschreibt den Felgendurchmesser in Zoll. Weitere Werte könnten 16, 17, 18, 19 Zoll und mehr sein.

91 – Tragfähigkeitsindex

Der Tragfähigkeitsindex beschreibt die Belastungsfähigkeit des Reifens. Ein Wert von 91 bedeutet, dass der Reifen mit 615 kg belastet werden kann

V – Geschwindigkeitssymbol

Der letzte Buchstabe steht für die maximale Geschwindigkeit, die mit dem Reifen gefahren werden darf. In diesem Fall entspricht V=240 km/h. Du kannst auch einen niedrigeren Geschwindigkeitsindex wählen. Allerdings musst Du dann einen Aufkleber mit der maximal zulässigen Geschwindigkeit deiner Reifen sichtbar in dein Auto kleben. Das wird besonders gern bei Winterreifen gemacht. Das bedeuten die einzelnen Buchstaben:

  • M: 130 km/h
  • N: 140 km/h
  • P: 150 km/h
  • Q: 160 km/h
  • R: 170 km/h
  • S: 180 km/h
  • T: 190 km/h
  • U: 200 km/h
  • H: 210 km/h
  • VR: >210 km/h
  • V: 240 km/h
  • ZR: >240 km/h
  • W: 270 km/h
  • Y: 300 km/h

Reifenalter (DOT-Nummer)

Die DOT-Nummer gibt das Reifenalter an. Du findest die Nummer (umrandet) auf einer Seite des Reifens. Wenn Du neue Reifen kaufst, prüfe wie alt der Reifen ist. Mehr als ein Jahr sollte es nicht sein. Ganz vermeiden lässt es sich aber nicht, da die Autoreifen nicht auf Abruf produziert werden können.

Beispiel: 3317

33 – Produktionswoche

Die ersten beiden Ziffern geben die Kalenderwoche der Produktion an. In diesem Beispiel wurde der Reifen in der 33. Kalenderwoche gefertigt.

17 – Produktionsjahr

Anhand der letzten beiden Ziffern lässt sich das Produktionsjahr ablesen. Bei diesem Beispiel wurde der Reifen 2017 gefertigt

Laufrichtung

Einige Reifen haben eine vorgegebene Laufrichtung. Gekennzeichnet werden die laufrichtungsgebundenen Reifen mit einem Pfeil auf der äußeren Reifenseite. Bei der Montage der Räder muss auf die vorgegebene Laufrichtung eingehalten werden.

Anzeige

Wann müssen Reifen ausgetauscht werden?

Der häufigste Grund zum Austauschen sind abgefahrene Reifen mit geringer Profiltiefe. Laut dem Gesetzgeber müssen alle Reifen eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm aufweisen. Experten raten aber zu einer Profiltiefe von mindestens 3 mm bei Sommer- und 4 mm bei Winterreifen. Ansonsten besteht eine erhöhte Gefahr bei Nässe (Aquaplaning), Schnee und Glätte. Nachmessen lässt sich das ganz einfach mit einem Profiltiefenmesser.

Autoreifen sind ständig den Witterungsbedingungen ausgesetzt. Kälte und vor allem Sonne machen dem Reifen während der Nutzungszeit zu schaffen. Nach ca. 8 Jahren solltest Du die Reifen daher austauschen. Das gilt auch, wenn noch ausreichend Profil vorhanden ist.

  • Empfehlung: Profiltiefenmesser für Autoreifen

Welche Reifen sind empfehlenswert?

Unzählige Modelle machen den Autoreifenkauf nicht gerade einfach. Da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Der ADAC und andere Testinstitute testen daher eine Vielzahl an Autoreifen unterschiedlicher Dimensionen und Größen auf Herz und Nieren. 

Sommerreifen aus dem Test

Gut (2,1)

  • Dimension: 205/55 R16 91V
  • Testinstitut: ADAC 03/2018
  • Typ: Sommerreifen

Gut (2,1)

  • Dimension: 195/65 R15 91V
  • Testinstitut: ADAC 03/2017
  • Typ: Sommerreifen

Gut (2,2)

  • Dimension: 195/65 R15 91V
  • Testinstitut: ADAC 03/2017
  • Typ: Sommerreifen

Gut (2,3)

  • Dimension: 205/55 R16 91V
  • Testinstitut: ADAC 03/2018
  • Typ: Sommerreifen

Gut (2,3)

kein Foto verfügbar
  • Dimension: 205/55 R16 91V
  • Testinstitut: ADAC 03/2018
  • Typ: Sommerreifen

Winterreifen aus dem Test

Gut (2,1)

  • Dimension: 195/65 R15 91T
  • Testinstitut: ADAC 2017
  • Typ: Winterreifen

Gut (2,3)

  • Dimension: 215/65 R16 91H
  • Testinstitut: ADAC 03/2017
  • Typ: Winterreifen

Befriedigend (2,6)

  • Dimension: 215/65 R16 91H
  • Testinstitut: ADAC 03/2017
  • Typ: Winterreifen

Neue Reifen gekauft - und was nun?

Nachdem Du die neuen Reifen gekauft hast, müssen sie noch aufgezogen und gewuchtet werden. Kaufst Du die Reifen in einer Fachwerkstatt, kannst Du es direkt dort erledigen lassen. Wenn Du Reifen lieber online vergleichen und auch bestellen möchtest, ist das auch kein Problem. Du kannst die Reifen direkt zu einem Händler deiner Wahl schicken lassen und gleich einen Termin vereinbaren. Natürlich kannst Du die Räder auch selbst wechseln. Dann musst Du die neuen Reifen in der Werkstatt nur aufziehen und wuchten lassen.

Achtung: neue Reifen einfahren

Damit neue Reifen bei der Produktion nicht in der Form festkleben, habe sie außen eine feine Silikonschicht. Dadurch haben die Reifen direkt nach dem Aufziehen eine sehr glatte Oberfläche. Neue Reifen sollten daher die ersten 200-300km vorsichtig eingefahren werden. Denn besonders im Regen kann das Fahren schnell zur Rutschpartie werden.

Häufige Fragen & Antworten

  • Kann ich auch nur einen neuen Reifen kaufen

Jein. Grundsätzlich ist das schon möglich. Das Problem dabei ist allerdings, dass die Reifen dann unterschiedlich abgelaufen sind. Wir empfehlen daher immer zwei neue Reifen zu kaufen und diese dann achsweise zu tauschen.

  • Darf ich auch Reifen verschiedener Hersteller kombinieren?

Ja, das darfst Du, sofern alle Reifen die gleiche Dimension bzw. Reifengröße haben. Dennoch empfehlen wir bei einem Hersteller und Modell, zumindest achsweise, zu bleiben.

  • Müssen neue Reifen vorne oder hinten montiert werden?

Hier gibt es immer wieder unterschiedliche Meinungen. Die Experten vom ADAC raten dazu, die besseren oder neuen Reifen grundsätzlich hinten zu montieren. Laut der Experten wird das Auto in Kurvenfahrten besser stabilisiert.

  • Müssen neue Reifen bzw. Räder immer gewuchtet werden?

Sobald ein neuer Reifen aufgezogen wird, muss dieser auch gewuchtet werden. Ansonsten können Vibrationen im Lenkrad auftreten.

  • Hat Dir der Ratgeber gefallen?
    Dann gib hier deine Stimme ab

Reifen kaufen was beachten
4.9 (97.5%) 8 Bewertung[en]

Ähnliche Ratgeber

Bildnachweise: © DAN/LIN / fotolia.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.