Schulranzen kaufen - worauf achten

Home » Haus & Garten » Koffer & Taschen » Schultaschen » Schulranzen kaufen worauf achten

Darauf solltest Du beim Schulranzen Kauf unbedingt achten

Einen Schulranzen zu kaufen ist nicht gerade einfach. Während für die Kinder nur das Design ausschlaggebend ist, steht bei den Eltern eher die Passform, Ergonomie und die Sicherheit im Vordergrund. In unserer Schulranzen Kauf Checkliste zeigen wir dir, worauf du beim Schultaschen Kauf unbedingt achten musst.

Kurz und knapp - darauf solltest Du achten

Schulranzen Kaufberatung die wichtigsten Dinge im Überblick

Besonders an dunklen Tagen und im Winter ist ein Ranzen mit Katzenaugeneffekt wichtig. Die Katzenaugen reflektieren das Licht, sodass die Kinder besser gesehen werden. Achte beim Schulranzen Kauf darauf, dass die Schultasche ausreichend retroreflektierende Elemente besitzt. Diese sollten vorne als auch an der Seite sowie an den Schulterriemen vorhanden sein.

Damit der Schulranzen am Tag und in der Dämmerung leuchten, sollten sie über ausreichend Flächen mit Signalfarben (orange, neongelb) verfügen.

Um die DIN 58124 einzuhalten, muss  mindestens 20% der sichtbaren Fläche mit fluoreszierenden Farben (gelb, orange) ausgestattet. Zusätzlich muss mind. 10 % der Vorder- und Seitenflächen mit retroreflektierenden Materialien (Katzenaugen) ausgestattet sein.

Damit der Schulranzen möglichst lange passt und sich optimal an die Körpergröße des Kindes anpassen lässt, solltest Du auf einen Schulranzen mit einem mitwachsenden Tragegurtsystem setzen. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Ranzen so an die Körpergröße ideal anpassen.

Achte bei den Tragegurten auf eine s-förmige Bauform (Bananenform). Dadurch haben die Kinder mehr Bewegungsfreiheit. Zudem sollten die Trageriemen ausreichend breit (3-5cm) sein, um die Last gut zu verteilen. Eine gute Polsterung sorgt dafür, dass das Tragen nicht unangenehm wird.

Ein Brustgurt sorgt dafür, dass der Schulranzen nicht hin und her schlackert und auf beiden Schultern gleichmäßig sitzt. Einseitige Belastungen und daraus resultierende Fehlhaltungen werden damit vermieden.

Auch beim Fahrradfahren, Laufen oder Toben ist ein Brustgurt ideal, damit der Ranzen auf den Schultern bleibt.

Zusätzlich zum Brustgurt ist auch Hüftgurt bzw. Bauchgurt empfehlenswert. Gerade bei schweren Schulranzen kann dadurch das Gewicht von den Schultern auf die Hüfte verlagert werden.

Das Rückenpolster sollte ergonomisch geformt und  ausreichend gepolstert sein um nicht zu drücken. Achte auch auf eine ausreichende Belüftung, damit an warmen Tagen keine Feuchtigkeit entsteht.

Achte beim Schulranzenkauf auch auf einen Tragegriff. Dieser wird benötigt, um beispielsweise in den Bus einzusteigen. Er sollte so weit unten angebracht sein, dass er nicht im Nacken scheuert. Auch zum Anhängen des Schulranzens an die Schulbank sollte er geeignet sein.

Der Ranzen sollte unbedingt über ein rückennahes Bücherfach verfügen. Damit lassen sich schwere Bücher transportieren, ohne dass der Ranzen nach hinten durchhängt.

Damit dein Kind keine Probleme hat den Ranzen zu öffnen, sollte der Verschluss einfach zu öffnen und zu schließen sein. Ebenfalls darf der Verschluss nicht beim Toben, Rennen oder Laufen einfach aufgehen.

Die Seitentaschen müssen ausreichend groß sein, dass die Trinkflasche hinein passt. Sollte mal was auslaufen, werden Hefte und Bücher nicht nass. Auch die Brotdose sollte in der Vordertasche Platz finden.

Damit die Kinder problemlos Hefte und Bücher im Ranzen verstauen können, muss der Deckel weit zu öffnen sein. Im geöffneten Zustand sollte der Deckel zudem offen bleiben und nicht immer wieder zufallen.

Beliebte Schulranzenmodelle

 Scout AlphaStep by Step 2in1Ergobag Cubo
Testsieger
Hersteller/ModellScout AlphaStep by Step 2-in-1Ergobag Cubo
Testurteil4,8 von 54,7 von 54,7 von 5
Jetzt ansehenJetzt ansehenJetzt ansehen

In unserem Schulranzen Test finden Sie noch weitere Modelle.

Schulranzen Kaufratgeber

Worauf Du beim Schulranzen kaufen alles achten musst, haben wir dir ausführlich zusammengefasst. Besonders wichtig ist die Ergonomie und Passform. Aber auch das Gewicht, die Sicherheit im Straßenverkehr und die Handhabung sind wichtige Kriterien die beim Kauf einer Schultasche berücksichtigt werden müssen.

Allgemeine Tipps zum Schulranzenkauf

  • Wann Du den Schulranzen kaufst, ist Dir überlassen. Er sollte nicht zu früh gekauft werden, aber auch nicht unmittelbar vor der Einschulung. Alle Vor- und Nachteile zum richtigen Kaufzeitpunkt haben wir in unserem Ratgeber zusammengefasst: Wann den Schulranzen kaufen?
  • Nimm dein Kind unbedingt mit zur Anprobe des Ranzens. Wenn Du den Schulranzen online kaufen willst, nimm dir Zeit den Ranzen zu Hause anzuprobieren
  • Bei der Auswahl des Schulranzens nimm als erstes einen Ranzen, der nicht dem Wunschdesign des Kindes entspricht und überprüfe die Passform. Dein Kind wird dir sagen, wo es drückt. Ist das richtige Modell gefunden, kann auch das Wunschdesign ausgewählt werden. So vermeidest Du, dass sich dein Kind nur auf das Äußere konzentriert
  • Wähle zusammen mit deinem Sohn oder deiner Tochter ein Motiv aus, was auch über die gesamte Grundschulzeit gemocht wird. Rosa Einhörner oder Delfine sind zwar in der ersten Klasse angesagt, in der vierten aber vielleicht schon uncool
  • Mittlerweile werden viele Ranzen nachhaltig produziert. Willst Du der Umwelt etwas gutes tun, kannst Du Schulranzen aus recycelten PET-Flaschen kaufen (z.B. Ergobag Cubo)
  • Wähle zwischen einem klassischen Schulranzen und einem Schulrucksack. Schulrucksäcke sind etwas flexibler, dafür schützen die klassischen Schulranzen den Inhalt besser. Von beiden Typen gibt es gute Modelle. Lass dein Kind mitentscheiden, welche Schulranzen Bauform es sein soll
  • Von Schultrolleys raten wir ab. Die Ziehbewegung führt zu einer unnatürlichen Drehung der Wirbelsäule. Sie sind schwerer als klassische Schulranzen oder Schulrucksäcke. Treppensteigen wird damit sehr anstrengend

Ergonomie und Passform

Kinder tragen den ersten Schulranzen meist von der ersten bis zur vierten Klasse. Daher ist die Ergonomie und Passform besonders wichtig. Sitzt der Ranzen nicht richtig, sind Rückenschmerzen vorprogrammiert.

  • Achte beim Kauf auf ein ergonomisch geformtes Rückenpolster. Das Rückenpolster sollte sich der S-Form der Wirbelsäule anpassen. Nahezu alle Hersteller (Scout, Ergobag, Herlitz, DerDieDas, McNeil usw.) bieten das an.
  • Das Rückenpolster sollte für warme Tage befüftet sein
  • Bei Modellen mit einem Lagekontrollriemen bzw. Lageverstellriemen lässt sich der obere Abstand zu den Schultern einstellen. Dieser gewährleistet einen besseren Sitz und der Ranzen hängt nicht durch
  • Die Trageriemen sollten ausreichend breit (3-5cm) sein, um die Last optimal auf die Schultern zu verteilen. Eine Polsterung macht das Tragen schwerer Ranzen angenehmer
  • Ein Brustgurt sorgt dafür, dass der Tornister auch beim Toben, Laufen, Rennen oder Fahrradfahren nicht von der Schulter rutscht. Ebenfalls wird eine einseitige Belastung vermieden
  • Durch einen Hüftgurt lässt sich die Last schwerer Schultaschen von den Schultern auf die Hüft verlagern. Ebenfalls sorgt der Hüftgurt für einen festeren Sitz
  • Damit der Ranzen von der ersten bis zur vierten Klasse passt, sollte ein Modell mit mitwachsendem Tragegurtssystem gekauft werden. Damit lässt sich der Schulranzen ideal und genau an die Körpergröße des Kindes anpassen.

Sicherheit

  • Damit dein Kind auch im Dunkeln sichtbar ist, achte auf reflektierende Elemente an der vorderen Front, an den Seiten sowie an den Tragegurten des Schulranzens. Die retroreflektierenden Elemente werfen das ankommende Licht von z.B. herannahenden Autos zurück (Katzenaugeneffekt)
  • Neongelbe und orangefarbene Warnfarben lassen den Ranzen am Tage und in der Dämmerung auffällig leuchten. Gerade bei langen und unbeleuchteten Schulwegen sind diese Signalfarben ein Muss.
  • Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du einen DIN-58124 konformen Schulranzen kaufst. Modelle, die der Schulranzen Norm entsprechen, müssen folgendes erfüllen:
    • Mindestens 20% der sichtbaren Fläche müssen mit fluoreszierenden (bei Bestrahlung aufleuchtenden) Materialen ausgestattet sein.
    • Mindestens 10% der Vorder- und Seitenflächen müssen mit retroreflektierenden Materialien ausgestattet sein (Katzenaugeneffekt)
  • Für Kinder, deren Schulwege nicht beleuchtet sind, eignet sich auch ein LED-Rücklicht für den Schulranzen

Gewicht des Ranzens

Wie schwer darf ein Ranzen sein? Früher galt noch die 10% Regel. Die besagt, dass ein gefüllter Schulranzen nicht mehr als 10% des Körpergewichtes wiegen darf. Studien haben diese Faustregel aber bereits wiederlegt. Ist dein Kind eher zierlich und schmal gebaut, solltest Du auf einen Ranzen mit geringem Eigengewicht setzen. Ist dein Kind normal gebaut, kann der Ranzen auch etwas schwerer sein.

  • Achte beim Kauf auf das Leergewicht des Ranzens. Die meisten Ranzen wiegen zwischen 800 und 1.300g
  • Wenn dein Kind eher zierlich und schmal gebaut ist, kaufe einen Schulranzen für zierliche Kinder mit einem Leergewicht von 800 bis 1.000g
  • Du solltest von Zeit zu Zeit immer mal wieder das Gewicht überprüfen. Frage auch deinen Sprössling, ob der Ranzen zu schwer ist. Vielleicht können auch schwere Bücher in der Schule bleiben

Handhabung im Alltag

Was bringt ein ergonomischer Schulranzen, wenn er nicht im Schulalltag bestehen kann. Daher ist auch die Handhabung im alltäglichen Gebrauch beim Kauf nicht zu vernachlässigen

  • Der Verschluss muss einfach zu öffnen und zu schließen sein. Lasse dein Kind den Schulranzen selbst öffnen und schließen und schaue, wie es damit zurecht kommt. Teste außerdem, ob sich der Verschluss beim Toben oder Rennen von allein öffnet
  • Damit die Schultasche auch mal getragen werden kann, sollte sie über einen Tragegriff verfügen. So lässt sich der Ranzen auch an die Schulbank hängen und kippt nicht so leicht um. Achte zudem darauf, dass der Tragegriff nicht zu hoch angebracht ist und im Nacken scheuert
  • Der Deckel muss sich weit öffnen lassen. Nur so lassen sich die Bücher und Hefte problemlos einpacken. Ebenfalls sollte der Deckel offen bleiben und nicht von allein wieder zufallen
  • In den Front- und Seitentaschen lassen sich bestens Trinkflaschen und Brotdose verstauen. Sollte einmal etwas auslaufen, sind Bücher und Hefte geschützt. Achte unbedingt darauf, dass die Außen- und Fronttasche ausreichend groß ist und alles verstaut werden kann
  • Im Inneren sollte die Schultasche einen Fächeraufteilung haben, damit keine Unordnung entsteht
  • Ein Bücherfach in Rückennähe sorgt dafür, dass schwere Bücher rückenschonend verstaut werden können und der Ranzen nicht durchhängt

Schadstoffe

Schulkinder nutzen den Schulranzen fast jeden Tag. Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden muss der Ranzen frei von Schadstoffen sein.

  •  Kaufe keine Billigranzen von unbekannten Herstellern, wenn Du dir unsicher bist, ob hier gefährliche Schadtstoffe enthalten sein können
  • Bedenke, dass vor allem im Sommer direkter Hautkontakt besteht
  • Achte auf Gütesiegel von bekannten Testinstituten wie z.B. Öko-Test
  • Schaue dir Schulranzen Testberichte von renommierten Testinstituten an, wie beispielsweise der Stiftung Warentest
  • Kaufe Ranzen von etablierten Marken wie Scout, Ergobag, McNeil, DerDieDas, Lego, Scooli usw.
  • Hat Dir der Ratgeber gefallen?
    Dann gib hier deine Stimme ab
Schulranzen kaufen worauf achten
4.5 (89.33%) 30 Bewertung[en]
Christian Tramm

Hallo, mein Name ist Christian. Ich habe diesen Artikel für Dich geschrieben. Wenn Du Fragen, Anregungen oder Wünsche hast, schreib es gerne in die Kommentare.

„Oft werden wir gefragt, welcher der beste Schulranzen ist. Eine eindeutige Antwort darauf gibt es nicht, denn Schulkinder haben keinen Einheitsrücken. Wir empfehlen, die oben genannten Kriterien beim Kauf zu berücksichtigen und den den Schulranzen vorher anzuprobieren.“

Das könnte Dich auch interessieren

Schulranzen Test

Schulranzen Test 2018 / 2019 – die besten Ranzen für die Grundschule Welcher Schulranzen ist…

Schulranzen reinigen

Schulranzen reinigen​ 2 Methoden Normale Verschmutzungen Hartnäckige Verschmutzungen Schulranzen und Schulrucksäcke müssen im Schulalltag so…

Bildnachweise: © Daria Filiminova / fotolia.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.