Baumharz beim Auto entfernen

Baumharz entfernen

Das Auto kurz unter einem Baum geparkt und schon ist es passiert – Baumharz ist auf das Auto getropft. Besonders häufig passiert das bei Nadelbäumen. Mit einer gründlichen Autowäsche bekommt man das Harz nicht weg. Besonders schwierig wird es, wenn das Harz bereits ausgehärtet ist. Wir zeigen dir in unserer „Baumharz entfernen“ Anleitung, mit welchen Mitteln du dem Baumharz zu Leibe rücken kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst Du Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Baumharz entfernen – Schritt für Schritt Anleitung

1. Stelle vorreinigen

Um Kratzer vorzubeugen kannst du bei starken Verschmutzungen die Stelle mit Wasser abspülen. Damit vermeidest du, dass Sand oder sonstige Verschmutzungen Kratzer im Lack bei der Baumharzentfernung verursachen.

2. Harz entfernen

Mit diesen Tipps lässt sich Baumharz vom Autolack und der der Autoscheibe entfernen. Am einfachsten und schonendsten funktioniert die Entfernung von Baumharz mit Spezialreinigern. Teilweise können auch Hausmittel helfen

3. Gründlich abspülen

Nachdem der Baumharz Fleck entfernt wurde, solltest du dein Auto waschen oder zumindest gründlich abspülen. Das ist wichtig, damit alle Reste des Reinigers entfernt werden und den Lack nicht angreifen. Hast du Baumharz von der Autoscheibe entfernt, empfiehlt es sich danach die Autoscheiben gründlich zu reinigen.

4. Lack reinigen oder polieren

Gerade, wenn das Baumharz schon länger auf dem Lack ist, kann sich ein Schleier bilden. Versuche es zunächst mit Reinigungsknete oder einem Lackreiniger. Wenn dies nicht hilft und der Fleck immer noch zu erkennen ist, solltest du dein Auto polieren.

5. Autolack versiegeln

Wenn du oft unter Nadelbäumen parkst, kannst du deinen Autolack versiegeln (z.B. Nanoversiegelung) oder wachsen. Harzflecken lassen sich dadurch zwar nicht vermeiden, aber sie gehen deutlich leichter wieder ab.

Mit diesen Mitteln lassen sich Baumharz Flecken entfernen

Spezialreiniger (unsere Empfehlung)

Um frische als auch angetrocknete Harzflecken vom Lack oder der Scheibe zu entfernen, eignen sich bestimmte Spezialreiniger wie Harz- oder Teerentferner. Mit diesen Reinigern lassen sich Harzflecken am einfachsten lösen. Gib etwas von dem Spezialreiniger auf ein günstiges Mikrofasertuch und tupfe damit den Harzfleck ein. Je nachdem, wie lange der Harzfleck schon auf dem Auto ist, löst sich das Harz nach einer gewissen Zeit auf. Wir empfehlen den Eulex Fleckenentferner von Koch Chemie.

Hausmittel bei frischen Harzflecken

Um Baumharz vom Autolack oder von der Scheibe zu entfernen, können auch folgende Hausmittel helfen. Die Reinigungswirkung ist zwar nicht so stark wie bei dem Spezialreiniger, führt aber in vielen Fällen auch zum Ziel. Die Hausmittel sollten daher eher bei frischen Harzflecken (nicht älter als 2 Tage) angewendet werden

Rasierschaum

Wenn das Baumharz noch frisch ist, kannst du den Fleck mit Rasierschaum entfernen. Einfach auf den Fleck sprühen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Sobald das Harz aufgeweicht ist, wische den Fleck mit einem weichen Mikrofasertuch ab.

Margarine, Butter, Sonnenblumenöl

Mit Margarine, Butter oder Sonnenblumenöl lassen sich frische Baumharz Flecken entfernen. Reibe den Harzfleck damit ein und lasse das Hausmittel etwas einwirken. Sobald sich das Harz gelöst hat, kannst du die Harzreste mit einem Tuch abwischen. Wenn sich noch nicht alles gelöst hat, wiederhole die Schritte.

Spiritus

Auch Spiritus kann bei der Entfernung von Baumharzflecken helfen. Wir raten davon ab. Spiritus kann die Oberfläche des Lackes angreifen und sollte daher nur im Notfall verwendet werden. Wenn nötig, tupfe den Fleck etwas mit Spiritus ein und lassen es ein wenig einwirken.

Kriechöl (zb. WD-40)

Sprühe etwas Kriechöl auf einen Lappen und tupfe den Harzfleck damit ein. Nach ein paar Minuten Einwirkzeit wische den Fleck mit einem weichen Tuch ab.

Lösungsmittelhaltige Reiniger (nur im Notfall)

Nitroverdünnung, Terpentinersatz, Aceton, Pinselreiniger

Lösungsmittelhaltige Flüssigkeiten wie Terpentinersatz oder Aceton lösen ebenfalls Baumharzflecken. Diese Mittel sollten allerdings nur im absoluten Notfall verwendet werden. Bei falscher oder zu langer Anwendung können diese Mittel dauerhaft den Lack (besonders bei älteren Autos) oder die Scheibe beschädigen. Gebe nur wenig davon auf einen Lappen und tupfe die Stelle vorsichtig ab.

Achtung: Wenn es sich nicht um den Originallack handelt (Nachlackierung etc.) darfst du keine lösungsmittelhaltigen Reiniger verwenden.

Bitte beachten

  • Verwende niemals säurehaltige-Reiniger. Diese greifen den empfindlichen Lack an.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top