Home » Haus & Garten » Haushalt » Matratzen » Unterschied Punktelastizität und Flächenelastizität bei Matratzen

Unterschied Punktelastizität und Flächenelastizität

Punktelastizität und Flächenelastizität – Wo ist der Unterschied?

Wer sich über eine Matratze informiert, stolpert unweigerlich über diese beiden Begriffe. Wir erklären dir, was die beiden Begriffe bedeuten, wo die Unterschiede liegen und wie sie zu interpretieren sind.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die beiden Begriffe beschreiben, wie stark eine Matratze nachgibt, wenn auf einen Punkt Druck ausgeübt wird.
  • Gibt eine Matratze nur unmittelbar an dem Punkt nach, an dem auch der Druck ausgeübt wird, besitzt die Matratze eine hohe Punktelastizität
  • Gibt die Matratze bei Druck auf eine Stelle über einen größeren Bereich nach, ist sie flächenelastisch
  • Grundsätzlich beschreiben die beiden Begriffe genau das Gegenteil
  • Eine Matratze mit hoher Punktelastizität ist gleichzeitig wenig flächenelastisch
  • Eine Matratze mit niedriger Flächenelastizität ist gleichzeitig hoch flächenelastisch
  • Matratzen mit hoher Punktelastizität bzw. niedriger Flächenelastizität sind zu empfehlen

Beliebte Matratzen mit hoher Punktelastizität

  
Hersteller/ModellBett1 – Anti Kartell MatratzeHiding Sweden EssentialsBadenia Irisette Lotus
Stiftung Warentest Gut (1,7)Stiftung Warentest Gut (2,5)Bestseller
Preis
EUR 299,90*
4.2 von 5 Sternen(315)
EUR 164,99*
4.1 von 5 Sternen(1114)


Eigenschaften
TypKaltschaumTaschenfederkernTonnentaschenfederkern
Anzahl Zonen777
HärtegradH2-H3; H4-H5H2-H3H2-H4
Raumgewicht30-40 kg/m330 kg/m340 kg/m3
Gesamthöhe18 cm21 cm20 cm
Bezug waschbar60°C60°C60°C

Punktelastizität bei Matratzen

Erklärung und Definition

Die Punktelastizität beschreibt, wie sehr eine Matratze nachgibt, wenn man sie an einer Stelle direkt eindrückt. Hat die Matratze eine hohe Punktelastizität, gibt sie nur an der eingedrückten Stelle nach.

Hohe Punktelastizität
Hohe Punktelastizität – die Matratze gibt bei Druck auf eine Stelle nur an der eingedrückten Stelle nach

Bei einer geringen Punktelastizität geben neben der eingedrückten Stelle auch die umliegenden Bereiche nach. Es entsteht ein Hängematteneffekt“. Man spricht in diesem Fall auch von Flächenelastizität.

Niedrige Punktelastizität
Niedrige Punktelastizität – die Matratze gibt bei Druck auf eine Stelle über eine größere Fläche nach

Ist eine hohe oder niedrige Punktelastizität besser?

Eine gute Matratze hat eine hohe Punktelastizität. Punktelastische Matratzen passen sich viel besser der Körperform an. Unterschiedliche Körperpartien (wie z.b. Hüfte oder Schulter) können unterschiedlich weit einsinken, wobei gleichzeitig andere Körperpartien gestützt werden. Das führt zu einer geraden Position der Wirbelsäule während des Schlafens.

Bei Matratzen mit niedriger Punktelastizität werden die unterschiedlichen Körperregionen nicht ausreichend gestützt. Die Wirbelsäule in Schlafposition ist nicht gerade. Die Folgen sind Rückenschmerzen und schlechter Schlaf.

Flächenelastizität bei Matratzen

Erklärung und Definition

Die Flächenelastizität gibt an, wie sehr eine Matratze an der Stelle nachgibt, wenn man sie an einer Stelle eindrückt. Bei hoher Flächenelastizität, geben nicht nur die eingedrückte Stelle, sondern auch die benachbarten Bereiche nach. Es entsteht  eine Kuhle oder „Hängematteneffekt“. Solche Kuhlen begünstigen rückenschädliche Positionen im Schlaf. Besser ist es, wenn die Matratze nur dort nachgibt wo sie auch eingedrückt wird.

Hohe Flächenelastiziät
Hohe Flächenelastizität – die Matratze gibt bei Druck auf eine Stelle über eine größere Fläche nach

Bei einer niedrigen Flächenelastizität gibt hingegen nur die eingedrückte Stelle nach. Man spricht dann auch von hoher Punktelastizität.

Niedrige Flächenelastiziät
Niedrige Flächenelastizität – die Matratze gibt bei Druck auf eine Stelle nur an dieser Stelle nach

Ist eine hohe oder niedrige Flächenelastizität besser?

Gute Matratzen sollten eine niedrige Flächenelastizität besitzen. Denn nur so passt sich die Matratze an die Körperform an. Zum Beispiel an die S-förmige Wirbelsäule. 

Zusammenhang Punktelastizität und Flächenelastizität

Grundsätzlich beschreiben die beiden Begriffe genau das Gegenteil:

  • Eine Matratze mit hoher Punktelastizität besitzt gleichzeitig einen niedrige Flächenelastizität
  • Eine Matratze mit niedriger Punktelastizität besitzt gleichzeitig eine hohe Flächenelastizität

Merke

Eine gute Matratze ist wenig fläschenelastisch und dafür punktelastisch.

Matratzenarten mit hoher Punktelastizität bzw. geringer Flächenelastizität

Grundsätzlich kann  nahezu jeder Matratzentyp punktelastisch sein. Entscheidend ist dabei die Qualität der Verarbeitung.  Generell kann gesagt werden, dass 7 Zonen Matratzen eine hohe Punktelastizität aufweisen. Bei Federkenmatratzen sollten ausreichend Federn (mind. 500) verbaut sein. Am besten, aber auch am teuersten, sind Tonnentaschenfederkernmatratzen. Bei Kaltschaummatratzen spielt das Raumgewicht (Rohmasse, die zum Aufschäumen des Schaumstoffes verwendet wird) und die Stauchhärte eine wichtige Rolle. 

  • Hat Dir der Artikel gefallen?
    Dann gib hier deine Stimme ab
Unterschied Punktelastizität und Flächenelastizität bei Matratzen
5 (100%) 1 Bewertung[en]
Christian Tramm

Hallo, mein Name ist Christian. Ich habe diesen Artikel für Dich geschrieben. Wenn Du Fragen, Anregungen oder Wünsche hast, schreib es gerne in die Kommentare.

Achte beim Matratzenkauf unbedingt auf eine hohe Punktelastizität. Nur so lassen sich dauerhaft Fehlstellungen der Wirbelsäule und folgende Rückenschmerzen vermeiden.

Das könnte Dich auch interessieren

Stauchhärte Matratzen

Stauchhärte bei Matratzen Stauchhärte: Definition, Bedeutung und einfache Erklärung Die Stauchhärte bei Matratzen beschreibt generell…

Schaffell waschen

Schaffell und Lammfell waschen​ Wie wasche ich ein echtes Schaffell oder Lammfell? 2 Methoden Echtes…

Bildnachweise: Woman’s hand pressing on white mattress. Checking hardness and softness. Choice of the best type and quality. Side view. Close up. © fotoduets / fotolia.com

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.